Dialog: Zeit zum Friedenstifen

WAY of HOPE-Flüchtlingshilfe

http://www.wayofhope.info/1.Startseite/Hauptfelder/fluechtlingshilfe.php

Mehr…

Der erste Teil des Leitbildes ....

1. Wer sind wir?

WAY of HOPE – Flüchtlingshilfe
Wir sind eine Initiative der Bewegung WAY of HOPE für die Betreuung und Integration von Flüchtlingen in Weiz.

2. Woher kommen wir?

WAY of HOPE
ist eine interreligiöse und überparteiliche Bewegung. Sie wurde 2009 in Weiz/Stmk gegründet.
Vision ist eine kraftvolle spirituelle Bewegung von Menschen, die sich an der Basis engagieren.  
Es geht um einen grundlegenden, konstruktiven Wandel der Gesellschaft durch:
- Vernetzen von Menschen, die sich der globalen Krise bewusst sind

- Vertiefen der persönlichen Spiritualität 

- Verändern ungerechter Strukturen und soziales Engagement

3. Was sind die Ziele der WAY of HOPE Flüchtlingshilfe?

- Bewusstsein fördern
  für einen konstruktiven Umgang mit der Flüchtlingsfrage

- Heimat geben
  den AsylwerberInnen, die bei uns in der Grundversorgung sind

- Integration leben
  mit den anerkannten Flüchtlingen in unserer Gesellschaft

4. Welche Prinzipien leiten uns in unserer Arbeit?

- Der Mensch steht im Mittelpunkt!
   Eine menschenfreundliche, wertschätzende und herzliche Atmosphäre
   im gemeinsamen Miteinander, sowohl im Leitungsteam als auch in der Betreuung
   der AsylwerberInnen.

- Alle haben Platz!
   Bewusste Wertschätzung der Vielfalt in allen Lebensbereichen als Grundstein für    
   Akzeptanz  und gemeinsames Wachsen im Mensch-Sein

- Schwache haben Vorrang!
   Menschen, die benachteiligt sind, bekommen zusätzliche Unterstützung, damit sie
   der Chancengleichheit näher kommen.

5. Welche Struktur haben wir?

- Leitungsteam

- Deutschkurse
   größtenteils ehrenamtliches Engagement zum Spracherwerb, um die Chancen am    
   Arbeitsmarkt und die Integration in unsere Gesellschaft zu verbessern

- INKO
   Team für die Entwicklung des Integrationskonzepts des WAY of HOPE, z.B.
   Willkommenspaket, Willkommensbroschüre, Leitbild, Neustrukturierung der  
   Deutschkurse

- Ehrenamtliche MitarbeiterInnen
   direkte Betreuung, Assistenz in der Alltagsbewältigung, Behördenkontakt,
   Orientierungshilfe

- Familien
   kurz- bis mittelfristige Wohnmöglichkeiten

- Therapeutische Begleitung
   Beratung in persönlichen Lebensfragen und Beziehungsthemen, Strategien zur
   Förderung des Wohlbefindens nach traumatischen Erlebnissen, Gesprächstherapie

- Frauengruppe
   im sozialen Miteinander Beziehungen aufbauen und die deutsche Sprache
   kennenlernen
   Flüchtlingsvertretung

- Caritas Regionalbetreuung
   direkte Verbindung zum Land Steiermark, Auszahlung der Grundversorgung

- Modell für den Bezirk Weiz
   Vorschlag eines neuen WAY of HOPE - Modells der Flüchtlingsbetreuung für den
   Bezirk, das jetzt im Großen und Ganzen umgesetzt werden wird

- Oststeirisches Asylnetzwerk
   Zusammenschluss von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit aus 30 Orten der
   Oststeiermark

Weniger…

Die Welle der Hilfsbereitschaft in Leibnitz geht weiter

Aus: „Meine Woche“ Steiermark-Heimschuh, 3. Woche 2015

Übergequollen ist das Pfarrhaus der evangelischen Kirche Leibnitz nach persönlicher Beschreibung von Pfarrerin Marianne Pratl-Zebinger, und die neu angekommenen Flüchtlinge wurden von vielen Bewohnern der Stadt herzlich willkommen geheißen. "Für mich war der Tag ein echtes Weihnachtsfest", freute sich Pratl. Und über die Weihnachtsfeiertage wurde Dank Prof. Herbert Bödendorfer, der auch auf Facebook einen Aufruf startete, mit regelmäßigen Sprachkursen und Aktivitäten begonnen. So wurde u.a. gemeinsam gejoggt und die Generalprobe des Neujahrskonzertes des Symphonischen Orchesters Leibnitz besucht.